Gute Vorsätze für´s neue Jahr 2015? Gerne! Aber anders!

Über die Häfte der Deutschen nehmen sich zum Jahreswechsel etwas vor. Und zwar Dinge mit Tiefgang.

Gute Vorsätze zum Jahreswechsel haben bald wieder Hochkonjunktur. Doch meist sind sie schneller vergessen, als der Neujahrs-Sekt verperlt ist. Mit diesen Tipps schaffen Sie garantiert, was Sie schaffen wollen.

München – Ja, es macht Spaß zu Träumen und sich neue Dinge vorzunehmen. Und so wollen auch heuer zum Jahreswechsel 54 Prozent der Deutschen gute Vorsätze fassen. Den größten Bedarf für Veränderungen sehen sie dabei im Bereich „Arbeit und Job“ (74%), im Bereich „Sport“ (54%) sowie auf Platz drei in den Bereichen „Familie und Beziehung“ sowie in „Zeit- und Selbstmanagement“ (je 52%). Das ergab eine Umfrage des BLOGs www.GlüXX-Factory.de im November und Dezember 2014 (Mehrfachantworten möglich).

Und was wollen die Deutschen konkret? Spitzenreiter sind die Themen „mehr Selbstvertrauen gewinnen“, „weniger arbeiten, mehr private Kontakte pflegen“, „den Mut fassen, meinen Traumjob auszuüben“, „öfters das machen, was mir wirklich Spaß macht“ oder „persönliches Wachstum“.

Die „üblichen Verdächtigen“ unter den Neujahrs-Vorsätzen wie „rauchen aufhören“ tauchen in dieser teil-offenen Umfrage gar nicht auf. Der Grund? „Viele Menschen denken heute mehr über sich nach, was ihnen wirklich wichtig ist und besinnen sich bei den Vorhaben im neuen Jahr dann auch auf die Aktivitäten, die ihnen wirklich sinnvoll erscheinen,“ sagt Erfolgs-Coach Cordula Nussbaum. „Deshalb kamen in der Umfrage auch mehr ´echte Wünsche´ zutage als die üblicherweise genannten Alibi-Ziele. Statt aus einer Laune heraus unwichtige Man-sollte-wirklich-mal-Vorsätze zu formulieren, lohnt es sich genauer hinzu sehen, was mir wirklich am Herzen liegt. Und das dann mit Leidenschaft anzupacken.“

GlüXX-Factory.de-Bloggerin Nussbaum empfiehlt deshalb einen 5-Schritte-Weg:

1.Fragen Sie sich: „WAS wäre genial, wenn ich erleben, machen könnte?“ Sammeln Sie Ihre Träume und Möglichkeiten. Lösen Sie sich davon, was „man“ so machen könnte – schauen Sie darauf, was IHNEN ein gutes Gefühl gibt. Der Grund: „Ziele“ von Kreativen Chaoten und Systematikern unterscheiden sich enorm. Beiden Persönlichkeitstypen sind völlig andere Dinge wichtig. Den Kreativen Chaoten, also den Querdenkern, den Neue-Wege-Gehern ist Abwechslung, die Lust auf Neues, Ausprobieren, Ideen spinnen und andere Menschen deutlich wichtiger als Ordnung, Zahlen, Daten, Fakten, Ergebnisse. Finden Sie deshalb heraus wie Sie „ticken“ – machen Sie dazu beispielsweise einen Gratis-Check unter www.Kreative-Chaoten.com.

2.Fragen Sie sich „WARUM“ Sie das tun wollen. Ihnen fällt kein starkes „WARUM“ ein? Dann verabschieden sich von dieser Idee. Wenn wir kein „WARUM“ spüren, dann fehlt es uns von vornherein an Motivation. Und dann werden wir auch schnell die Flinte ins Korn werfen.

3.Fragen Sie sich „WIE“ könnte ich das tun, was ich tun will? Auf welche Arten kann ich das in meinem Alltag umsetzen? Welche Möglichkeiten fallen mir ein, um das zu tun, was ich tun will?

4.Fragen Sie sich „WER“ kann Sie dabei unterstützen? Suchen Sie sich Menschen, die Ihnen helfen, mit Tipps, Zeit oder Kontakten. Lernen Sie von Leitbildern. Umgeben Sie sich mit Gleichgesinnten, die ähnliche Veränderungen wie Sie machen (z.B. in einer Mastermind-Gruppe)

5.Legen Sie los! Visualisieren Sie Ihre Ideen (beispielsweise auf einer Ziele-Collage) und machen Sie einen ersten Schritt in die gewünschte Richtung.

„Dieses 5-Schritte-Vorgehen“ hat sich bei vielen meiner Leser und Coaching-Klienten seit Jahren erfolgreich bewährt,“ erklärt Coach Cordula Nussbaum. „Ob sie ihr Zeitmanagement verändern, sich beruflich neuorientieren oder unternehmerisch durchstarten wollen, mit dieser Technik haben Sie bereits eine gute Grundlage gelegt.“ Wer intensiver an seinen Vorhaben arbeiten möchte, hat zum Jahresauftakt zwei Möglichkeiten.

Mit dem Dream-Day oder einem eCoaching schneller zum Erfolg

Zum einen bietet Erfolgs-Coach Cordula Nussbaum wieder den legendären „Dream-Day“ an – ein Coaching-Seminar-Tag, an dem die Teilnehmer abseits des Alltagstrubels ihre echten Wünsche und Ideen finden, konkrete Wege zum Ziel erarbeiten und ins Tun kommen (nächster Termin: Samstag, 17. Januar 2015, Raum München, Infos unter www.Kreative-Chaoten.com). Zum Anderen erhalten Sie Unterstützung mit dem aktuellen eCoaching „Geht ja doch!“, einem Zwölf-Wochen-Online-Coaching, in dem die Teilnehmer bequem zuhause ihre Wünsche definieren, Blockaden lösen, konkrete Unterstützung suchen und so den Geht-ja-doch-Turbo zünden können (Kursstart: ab 30. Dezember 2014 jederzeit möglich, Anmeldung unter www.gehtjadoch.com).

Cordula Nussbaum gilt als “Deutschlands bekannteste Organisations-Expertin” (WDR) und “Expertin Nummer Eins für kreativ-chaotisches Selbstmanagement” (Bayern 3). Die mehrfache Besteller-Autorin und Speakerin vermittelt auf humorvolle Art, wie wir Ziele besser erreichen, uns und andere zu Spitzenleistungen motivieren, Saboteure dabei ausschalten und persönlichen und/oder unternehmerischen Erfolg ernten. Stiftung Warentest kürte Cordula Nussbaums Topseller “Organisieren Sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für Kreative Chaoten” zum Testsieger unter den aktuellen Zeitmanagement-Ratgebern. Cordula Nussbaum – ausgezeichnete CSP-Rednerin – hält weltweit Motivations-Vorträge zu diesen Themen. Zu ihren Kunden zählen Unternehmen wie Daimler, Siemens, GE, ProSiebenSAT1 Media AG u.v.m.
Cordula Nussbaum ist Bloggerin auf GlüXX-Factory.de und betreibt den BLOG unter gehtjadoch.com.

Kontakt
Cordula Nussbaum
Cordula Nussbaum
Bahnhofplatz 1
82054 Sauerlach
+4981048896450
info@kreative-chaoten.com
www.gehtjadoch.com

 

Schreibe einen Kommentar