Nur der eine Schuh ist passend?

Warum Erfolg nicht immer gleich Erfolg ist

Das kennen Sie sicherlich: Sie haben die genaue Vorstellung von einem Schuh. Es soll ein roter Lederschuh sein oder ein brauner Wildlederschuh mit blauen Schnürsenkeln. Mit dieser Vorstellung gehen sie in sämtliche Geschäfte oder sie stöbern im Internet nach dem Wunschschuh. Und was passiert?

Sie probieren einen nach dem anderen an und keiner gefällt ihnen. Irgendwann sagt dann eine von unzähligen Schuhverkäufer/innen: „Genau den Schuh werden Sie nirgendwo finden. Manchmal ist es auch wichtig, von seinen eigenen Vorstellungen etwas abzuweichen und zuzugreifen.“

So ist es auch mit dem erwünschten Erfolg. Erfolg lässt sich nicht in eine bestimmte Vorstellungs-Schublade reinpressen. Wenn man von seinen Vorstellungen abweicht, passiert etwas viel besseres: Sie haben etwas noch Unwiderstehlicheres geschaffen, etwas das sie selbst noch mehr überrascht hat.

Soeben ist es nicht möglich erfolgreich zu sein, wenn man mehr Geld besitzt oder materielle Güter. Ein neues Haus oder eine Yacht, ein Flugzeug wird Sie dauerhaft nicht erfolgreich machen, denn es gibt zwei Arten von Erfolg. Den äußeren Erfolg und den inneren: beide sind notwendig für den dauerhaften Erfolg. Anderweitig knallt man früher oder später auf den Boden der Tatsachen.

Für den inneren Erfolg ist es notwendig, mehr über sich zu wissen und seine Handlungsabläufe zu erkennen. Erst im zweiten Schritt wird der äußere Erfolg relevant und kommt ins Spiel.

Was geben uns unsere Eltern mit?

Wir haben in unserer Kindheit von unseren Eltern immer wieder gehört „Geld macht nicht glücklich“ oder „Geld verdirbt den Charakter“, daher wird es uns schwer fallen, Reichtum anzustreben bzw. anzuerkennen. Wir sind gefangen in unseren Glaubensmustern und werden immer das Gefühl haben, dass wir nicht mehr geliebt werden, wenn wir dieses Denken durchbrechen.

Leben wir umgekehrt in einer Familie, die sehr viel Wert auf Statussymbole legt, in der als erstes über das neue Auto oder den letzten Luxusurlaub gesprochen wird, werden wir uns hüten, die Gespräche auf innere Werte zu lenken, um darauf hinzuweisen, wie wichtig Bescheidenheit und das Auskommen mit weniger ist.

Familien, die mit wenig Geld zurechtkommen müssen, erklären häufig, dass es gar nicht darauf ankommt, wie viel man hat, sondern dass man gemeinsam an einem Strang zieht. Sie erklären, dass andere abhängig und fremdbestimmt sind, weil sie nur der glitzernden Welt hinterherhetzen.

Umgekehrt ist man nicht gerade dann abhängig und fremdbestimmt, wenn man als Hartz IV Empfänger alles offenlegen muss, um letztendlich seine Zuschüssen beziehen zu können?
Das Augenmerk ist bei beiden nur nach außen gerichtet: Bei demjenigen, der megaerfolgreich ist, darüber aber sich selbst und seine Umgebung vernachlässigt ebenso wie bei demjenigen, der vom Staat abhängig ist und sich und seine Umgebung ebenfalls vernachlässigen muss.

Für beide wäre ein neues Denken förderlich.

Dieses neue Denken erfordert im ersten Schritt nur eines: Den Lebenszyklus und die persönliche Reise jedes Einzelnen nicht zu verurteilen – weder als Mensch, für den bisher der äußere Reichtum mehr zählt, noch als Mensch, für den der innere Reichtum wichtiger ist. Um im zweiten Schritt zu erkennen: Beides ist möglich – megaerfolgreich und megaglücklich zu sein. Dafür bedarf es neben der Erkenntnis auch einer neuen Strategie.

Ein klares UND hilft

Acht Stunden täglich arbeiten wir an unserem beruflichen Erfolg, verdienen Geld, mit dem wir uns mehr oder weniger leisten können, was wir uns wünschen. Das Ergebnis ist unser äußerer Erfolg.

Jeden Morgen und Abend putzen wir unsere Zähne, wir gehen regelmäßig zum Sport, duschen und pflegen uns. Das kommt unserem äußeren/äußerlichen Erfolg zugute. Doch wie viel Zeit nehmen wir uns, um unseren Geist zu reinigen? Wie viel Zeit nehmen wir uns täglich, um unsere mentale Ebene zu stärken ?

Genau dieser Ausgleich zum Ehrgeiz ist wichtig, um sich einmal ganz bewusst zu besinnen, um neben der Zielstrebigkeit auch die Bescheidenheit zu üben, um neben dem Erfolg auch dem Glück den gebührenden Platz in unserem Leben einzuräumen.

Zwischen Ehrgeiz und Besinnung

Wenn wir durch das neue Denken tiefer in uns selbst blicken und andere Bewusstseinsebenen erreichen, ist dies nicht ein Aufruf dazu, keinen Erfolg mehr anzustreben. Absolut nichts spricht gegen den Ehrgeiz.

Dafür spricht umso mehr dafür, parallel die Besinnung anzustreben , sich täglich neben der konzentrierten Arbeit auch Zeit für die Konzentration nach innen zu nehmen.

Vielleicht helfen nachfolgende Inspirationen, täglich für eine halbe Stunde bewusst aus dem Hamsterrad auszusteigen, sich Zeit zu nehmen für unseren inneren Erfolg. Das dadurch gewonnene innere Glück wird uns belohnen mit einem ganz anderen, tieferen und zufriedeneren Blick auf unseren äußeren Erfolg.

Inspirationen für den inneren Erfolg

Nehmen Sie sich weniger vor!

Werden Sie sich klar, welche Ziele Sie im Leben wirklich haben. Was wollen Sie erreichen und was zählt letztendlich, wenn Sie mit 90 auf Ihr Leben zurückblicken?

Leben Sie im Hier und Jetzt!

Denken Sie nicht ständig an die Zukunft oder an die Vergangenheit (hieran können Sie nichts mehr ändern), sondern bleiben Sie in der Gegenwart.

Haben Sie Spaß!

Spannung, Spiel und Spaß! Das ist es, wovon wir als Kinder oder in jungen Jahren nicht genug bekommen können. Sorgen Sie jetzt einmal für Abwechslung in Ihrem Leben.

Den perfekten Schuh aus Ihrer Vorstellung gibt es nicht. Aber wir können im Hier und Jetzt bewusst leben und uns einen Schuh ausssuchen, der uns passt und der uns gefällt. Anschließend ist der Schuh, den wir bekommen sogar viel besser, als den, den wir uns vorgestellt haben.

Marc M. Galal ist Experte für Verkaufspsychologie und Verkaufslinguistik. Er besitzt als einer der wenigen Verkaufstrainer das begehrte Zertifikat der Sales Professional Q 100 (DIN ISO 9000 ff.) Persönliches und kommunikatives Wachstum spielen für den Verkaufstrainer inhaltlich in den Seminaren eine große Rolle. Er ist Vertriebsexperte und lizenzierter NLP-Trainer. Auf dieser Grundlage hat er das Verkaufskonzept nls® neuro-linguistic-selling entwickelt. Eine einzigartige Verkaufslinguistik macht nls® zu einem unentbehrlichen Werkzeug für den modernen, professionellen Verkäufer. Zu seinen Kunden zählen: Altana Pharma, Generali Lloyd, Stuttgarter Versicherungen, Sparkasse, Skandia Akademie, Aachener Bausparkasse, Axa, Toyota, Renault, Nestle Water Powwow, Deichmann u.a.

Kontakt
Marc M. Galal Institut
Marc M. Galal
Lyoner Straße 44-48
60528 Frankfurt
069/740932716
presse@marcgalal.com
http://www.marcgalal.com

Schreibe einen Kommentar