Lehrer wünschen sich Telefonjoker

By ViolaFuchs

Lehrer stehen permanent vor komplexen Herausforderungen. Oft wünschen sie sich nichts sehnlicher, als jemanden, der ihnen dabei hilfreich zur Seite steht.

Wie fange ich einen Unterrichtsverweigerer ein? Womit wecke ich bei Eltern das Interesse für die schulischen Leistungen ihres Kindes? Wie schaffe ich es bei zunehmender Heterogenität individuell auf jeden Schüler einzugehen? Nicht immer finden Lehrer an der eigenen Schule den richtige Ansprechpartner für die wichtigsten Fragen. Und oft fehlt die Zeit, die richtigen Lösungsansätze im Internet zu recherchieren. „Wir brauchen mehr Gelegenheiten zum Austausch“, meint Prof. Andreas Helmke von der Universität Koblenz-Landau. „Als Einzelkämpfer steht der Lehrer heute auf verlorenem Posten.“

Was die Zusammenarbeit unter Lehrern angeht, hinkt Deutschland im internationalen Vergleich hinterher. Finnland war Vorreiter im Team Teaching. In den letzten Jahren haben unter anderem Japan, Holland, Dänemark und Schweden den Austausch zwischen Lehrern stärker gefördert. In Deutschland hält sich aber das Einzelkämpfertum unter Lehrern besonders hartnäckig. „Dabei verlangen wir von unseren Lehrern schier Unmögliches“, so Max Maendler, Gründer des Berliner Startup Unternehmens Lehrerkolleg.de. Sie sollen verstehen, wo Schüler Verständnisprobleme haben. Unterrichtseinheiten so konzipieren, dass jeder Schüler individuell herausgefordert wird. Auch bei trockenem Stoff inspirieren und Forschergeister wecken. Selbst unter Stress klar und einfühlsam kommunizieren. Nebenbei aus Jugendlichen verantwortungsvolle Erwachsene machen. Fehlerfrei korrigieren. Und mehr Entscheidungen pro Stunde treffen als ein Konzernlenker.

„Lehrer sind der Schlüssel unserer Wissensgesellschaft,“ so Andreas Schleicher, Bildungsforscher und PISA Koordinator der OECD. „Sie müssen enger mit ihren Kollegen zusammenarbeiten.“ Mit diesem Ziel wurde jetzt auf Lehrerkolleg.de ein neuer Service entwickelt, der Lehrer über die Schulgrenzen hinaus verbindet und so einen vertraulichen Erfahrungsaustausch unter Kollegen ermöglicht. „Das funktioniert wie ein Telefonjoker“, erläutert Mitgründerin Viola Fuchs. Ein Lehrer skizziert die Herausforderung, vor der er gerade steht. Ein komplexer Algorithmus findet andere Lehrer, die hierzu relevante Erfahrungen gemacht haben und bereit sind, diese zu teilen. Die Lehrer tauschen sich vertraulich aus.

Weitere Informationen zum Erfahrungsaustausch unter www.lehrerkolleg.de/erfahrungsaustausch und zum Lehrerkolleg unter www.lehrerkolleg.de/presse

Das Lehrerkolleg ist eine Initiative, die Lehrer dabei unterstützt, den Unterricht zu verbessern. Zu den Services gehören neben dem Erfahrungsaustausch auch ein Tool für Schülerfeedback und Seminare zur Fortbildung.

Das Lehrerkolleg ist eine Initiative, die Lehrer und Schulleiter dabei unterstützt, die Schule zu meistern. Hierzu wurden Strukturen geschaffen, die es ermöglichen, im Dialog zu stehen und so untereinander mit und von den Besten zu lernen. Ähnliche Strukturen haben sich bereits in anderen Branchen sehr erfolgreich bewährt, und nun ist es an der Zeit diese für unser wichtigstes Gut im heutigen Bildungssystem – den Lehrern und Schulleitern – zur Verfügung zu stellen, um den komplexen und überaus stressigen Job zu meistern. Insbesondere steht der strukturierte Erfahrungsaustausch, Feedback und Wirksamkeitsmessung sowie der Ausbau von Fähigkeiten im Fokus.

Kontakt
Lehrerkolleg LK GmbH
Viola Fuchs
Wöhlertstr. 12-13
10115 Berlin
+49 30 69209145
presse@lehrerkolleg.de
http://www.lehrerkolleg.de

 

Schreibe einen Kommentar