Passen wir zusammen? Erfolgsfaktoren im Vorstellungsgespräch

Passen wir zusammen? Erfolgsfaktoren im Vorstellungsgespräch

Karrierecoach Markus Heinzinger über Authentizität und Leidenschaft im Vorstellungsgespräch

Stephan Schuster* hat langjährige Erfahrung als Controller in einem großen Elektronik-Konzern. Er ist ein ausgewiesener Kenner seines Fachs und beherrscht sowohl die Planungsprozesse im Unternehmen als auch die individuelle Erstellung von Berichten für seinen Direktionsbereich. Im Vorstellungsgespräch bei dem mittelständischen Distributor für elektronische Bauelemente kam er dennoch nicht zum Zug. „Mein Fachwissen konnte ich im Gespräch überhaupt nicht ausreichend detailliert darlegen“, erzählt Stephan Schuster. Der kaufmännischen Geschäftsführer, der das Interview führte, hatte Bedenken, dass Stephan Schuster das dynamische Umfeld mitgestalten und aktiv zum Unternehmenserfolg betragen kann.
Silvia Meier* hingegen ist Ihr Bewerbungsgespräch bei dem aufstrebenden IT-Systemhaus in bester Erinnerung. Die Chefsekretärin war ganz in Ihrem Element und konnte Ihren heutigen Chef, den technischen Leiter des Systemhauses, von Ihrer Person und Ihrem Engagement überzeugen. „Entscheidend war, dass ich ihm meine strukturierte Arbeitsweise, mein Organisationstalent und meine Freude am Arbeiten als Sekretärin vermitteln konnte. Welche konkreten Aufgaben ich in meinen früheren Stationen erledigt habe, kam nur am Rande zu Sprache“, erläutert Silvia Meier.
„Diese beiden Beispiele verdeutlichen, welche Punkte ein Unternehmen im Vorstellungsgespräch herausfinden will“, erklärt Markus Heinzinger, Karriereberater und Coach aus München. Stimmen Ihre Angaben in den Unterlagen zu Kompetenzen und Berufspraxis mit der Realität überein? Passen Sie mit Ihrem Verhalten und Ihrer Persönlichkeit ins Unternehmen und ins Team? Und haben Sie den Willen und die Energie, das Unternehmen voran zu bringen?

Zeigen Sie sich und Ihren Willen etwas zu bewegen
„Es reicht nicht aus, wenn Sie mit Ihrem Fachwissen und Ihren Detailkenntnissen glänzen“, so Markus Heinzinger. „Die authentische Darstellung Ihrer Persönlichkeit und der spürbare Wunsch, etwas zu bewirken, sind oft die entscheidenden Punkte, warum sich
Unternehmen für einen Bewerber entscheiden.“
Aber wie gehen Sie nun vor, wenn Sie die erste Hürde ist genommen haben, und zum Vorstellungsgespräch eingeladen sind? Holen Sie möglichst viele Informationen über das Unternehmen und die Branche ein. Produkte, Umsatz, Mitarbeiteranzahl und wichtigste Wettbewerber sollten Ihnen geläufig sein. Vergleichen Sie nochmal das Stellenprofil mit Ihren Fähigkeiten und Kompetenzen. Und wählen Sie aus Ihrer Berufspraxis die Erfolge aus, die zur gewünschten Position passen. Üben Sie, über diese Erfolge zu sprechen. Bereiten Sie dann Ihre Fragen an das Unternehmen vor. Gerade damit können Sie Ihr Engagement und Ihren Gestaltungswillen zum Ausdruck bringen. Mehr lesen