Die häufigsten Fehler beim Bewerbungsschreiben

Die häufigsten Fehler beim Bewerbungsschreiben

Suchst Du nach den Tipps für das perfekte Bewerbungsschreiben? Dann lies den folgenden Artikel. Mit einem gut erstellten Anschreiben kann man einen guten ersten Eindruck hinterlassen.

Die Fehler, die am meisten im Bewerbungsschreiben auftreten und die man vermeiden sollte:

1. Egal ob du 18, 20 oder 50 Jahre alt bist und willst du dein ganzes Leben in der Bewerbung beschreiben. Schreib keinen Roman. Für dein Anschreiben reichen max. zwei A4-Seiten.

2. Gibt dir Mühe mit der Einleitung, um das Interesse des Chefs zu wecken. Den Satz „Hiermit möchte ich mich für eine Ausbildung als…“ liest die Personalabteilung vermutlich zehn mal pro Tag. Um diesen Fehler zu vermeiden, kannst du zum Beispiel schreiben, warum du dich für die Bewerbung in diesem Unternehmen entschieden hast.

3. Um deine Chance auf ein Vorstellungsgespräch zu erhöhen, sei ehrlich und schreib, was dir besonders an dem Unternehmen gefällt. Bemühe dich, möglich viel über den Betrieb zu erfahren und passe dein Anschreiben auf das Unternehmen und die ausgeschrieben Stelle an. Damit wird dein Bewerbungsschreiben überzeugender.

4. Statt ,,Ich bin der effektivste, beste…“ verwende ,,Ich kann…“. Am besten wäre es überhaupt keine Superlative zu verwenden. Dass du der Beste bist, sollst du während des Vorstellungsgesprächs nachweisen.

5. In deinem Schreiben sollen keine Verneinungen vorkommen, wie zum Beispiel: ,,Ich kann kein Englisch, aber … “ Wenn du dich von der besten Seite zeigen willst, dürfen keine deiner Schwächen auftauchen.

6. Es lohnt sich nicht zu lügen noch zu übertreiben. Sage nicht, dass du Englisch kannst, wenn du Grundenglischkenntinsse hast. Spätestens im Vorstellungsgespräch wird ans Tageslicht kommen, dass du gelogen hast.

7. Versuch nicht komplizierte Sätze und Fremdwörter zu verwenden. Kurze und einfache Sätze geben besser wieder, was du sagen möchtest.

8. Es dürfen keine Rechtschreibfehler in deinem Anschreiben auftauchen. Wenn der Chef deine Fehler sieht, denkt er sich: ,, Wird er sorgfältig arbeiten, wenn schon in seinem Bewerbungsanschreiben Fehler auftauchen?“ Am besten lässt man den Text von einer anderen Person querlesen.

Andere wichtige Fehler:

  • unseriöse E-Mail-Adressen wie z.B. sexbombe@love.de
  • ehemalige Firmennamen verdrehen
  • leere Phrasen statt konkrete Angaben

Wenn du auf der Jobsuche bist, besuche die Jobbörse http://meega.de. Hier findest du viele interessante Stellen aus allen Branchen und allen Regionen.
Viel Erfolg bei der Jobsuche und dem Vorstellungsgespräch wünscht Dir das gesamte Meega Team!

Meega Team!

Jobbörse Meega

Eines der meistbesuchten Jobportale http://meega.de wurde im Jahr 2010 gegründet. Als eine sich dynamisch entwickelte Jobbörse bieten wir unseren Kunden eine Vielzahl von interessanten Stellenanzeigen an. Die Dienstleistungen erbringen wir weltweit und tun alles Menschenmögliche, damit unsere Kunden im Handumdrehen einen neuen Job finden können. Auf Meega kann man die Stellenanzeigen regional eingrenzen oder die Jobs nach Branchen unterteilen. Wir verfügen über einfache Rekrutierungsinstrumente, die einen erfolgreichen Kontakt zwischen Arbeitgebern und Arbeitssuchenden ermöglichen. Zusammen mit unseren Partnern bilden wir eines der effektivsten, freundlichsten und modernsten Jobportale.
Unser Hauptziel ist ein effektives Jobportal zu schaffen. Jeden Tag bieten wir alle Kräfte auf, dass unsere Plattform als ein erfolgreicher und vertrauenswürdiger Partner wahrgenommen wird. Professionelle Erfüllung der Ansprüche und der Bedürfnisse von unseren Benutzern ist für uns die wichtigste Aufgabe.

Firmenkontakt
Meega.de
Brigitte Schmidt
starowiejska 120
07305 Andrychów
786 667 232
meegade@gmail.com
http://meega.de

Passen wir zusammen? Erfolgsfaktoren im Vorstellungsgespräch

Passen wir zusammen? Erfolgsfaktoren im Vorstellungsgespräch

Karrierecoach Markus Heinzinger über Authentizität und Leidenschaft im Vorstellungsgespräch

Stephan Schuster* hat langjährige Erfahrung als Controller in einem großen Elektronik-Konzern. Er ist ein ausgewiesener Kenner seines Fachs und beherrscht sowohl die Planungsprozesse im Unternehmen als auch die individuelle Erstellung von Berichten für seinen Direktionsbereich. Im Vorstellungsgespräch bei dem mittelständischen Distributor für elektronische Bauelemente kam er dennoch nicht zum Zug. „Mein Fachwissen konnte ich im Gespräch überhaupt nicht ausreichend detailliert darlegen“, erzählt Stephan Schuster. Der kaufmännischen Geschäftsführer, der das Interview führte, hatte Bedenken, dass Stephan Schuster das dynamische Umfeld mitgestalten und aktiv zum Unternehmenserfolg betragen kann.
Silvia Meier* hingegen ist Ihr Bewerbungsgespräch bei dem aufstrebenden IT-Systemhaus in bester Erinnerung. Die Chefsekretärin war ganz in Ihrem Element und konnte Ihren heutigen Chef, den technischen Leiter des Systemhauses, von Ihrer Person und Ihrem Engagement überzeugen. „Entscheidend war, dass ich ihm meine strukturierte Arbeitsweise, mein Organisationstalent und meine Freude am Arbeiten als Sekretärin vermitteln konnte. Welche konkreten Aufgaben ich in meinen früheren Stationen erledigt habe, kam nur am Rande zu Sprache“, erläutert Silvia Meier.
„Diese beiden Beispiele verdeutlichen, welche Punkte ein Unternehmen im Vorstellungsgespräch herausfinden will“, erklärt Markus Heinzinger, Karriereberater und Coach aus München. Stimmen Ihre Angaben in den Unterlagen zu Kompetenzen und Berufspraxis mit der Realität überein? Passen Sie mit Ihrem Verhalten und Ihrer Persönlichkeit ins Unternehmen und ins Team? Und haben Sie den Willen und die Energie, das Unternehmen voran zu bringen?

Zeigen Sie sich und Ihren Willen etwas zu bewegen
„Es reicht nicht aus, wenn Sie mit Ihrem Fachwissen und Ihren Detailkenntnissen glänzen“, so Markus Heinzinger. „Die authentische Darstellung Ihrer Persönlichkeit und der spürbare Wunsch, etwas zu bewirken, sind oft die entscheidenden Punkte, warum sich
Unternehmen für einen Bewerber entscheiden.“
Aber wie gehen Sie nun vor, wenn Sie die erste Hürde ist genommen haben, und zum Vorstellungsgespräch eingeladen sind? Holen Sie möglichst viele Informationen über das Unternehmen und die Branche ein. Produkte, Umsatz, Mitarbeiteranzahl und wichtigste Wettbewerber sollten Ihnen geläufig sein. Vergleichen Sie nochmal das Stellenprofil mit Ihren Fähigkeiten und Kompetenzen. Und wählen Sie aus Ihrer Berufspraxis die Erfolge aus, die zur gewünschten Position passen. Üben Sie, über diese Erfolge zu sprechen. Bereiten Sie dann Ihre Fragen an das Unternehmen vor. Gerade damit können Sie Ihr Engagement und Ihren Gestaltungswillen zum Ausdruck bringen. Weiterlesen